Leitlinien

Als eine christlich-katholische Einrichtung ist unsere Quelle die Frohe Botschaft von einem fürsorgenden und liebenden Gott, die uns durch Jesus Christus endgültig offenbart worden ist. Diese Offenbarung wird weitergetragen und weitergegeben in der Gemeinschaft der Kirche, dem Volk Gottes.

"Die Kirche versteht sich in unserer Gesellschaft als Anwältin der Hoffnung. Rechenschaft von ihrer Hoffnung legt sie auch wesentlich auf dem Feld des Sozialen und Erzieherischen ab." (Heimerziehung als Dienst der Kirche)

Menschenbild

Unser Menschenbild ist geprägt von der Überzeugung, dass alle Menschen ausnahmslos geliebte Geschöpfe und Ebenbilder Gottes sind.

Jesus von Nazareth hat die Menschen geheilt. Seine Sendung war es, die Menschen mit Gott zu versöhnen. Er hat ihre Integrität wieder hergestellt. Er hat das Leben wieder "ganz" gemacht (integrare = wiederherstellen, ganz machen, heil machen).

Der Mensch wird nicht erst zum Menschen und schon gar nicht zum heilen Menschen, indem er einige Schönheits- bzw. Leistungskriterien erfüllt, sondern durch sein von Gott geschenktes Dasein. Dieses Sein wird besiegelt durch die Tatsache, dass alle Menschen durch Jesus Christus erlöst und zum Leben in Fülle berufen sind.