Geschichte

Das repräsentative Herzstück des Cabrini-Hauses stellt ein denkmalgeschütztes Wasserschloss (Renaissance/Barock) dar.

Gegründet wurde das Cabrini-Haus im Jahre 1946. Seitdem steht unsere Einrichtung unter der Leitung der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz.

Zunächst war es ein Säuglings- und Kleinkinderheim für verwaiste Flüchtlingskinder. In den 50er Jahren entwickelte sich dieses Heim zu einer Einrichtung für Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsverzögerungen und Behinderungen.

Seit 1986 gibt es auch die Möglichkeit, im Erwachsenenalter im Cabrini-Haus zu bleiben.

Den Namen erhielt unser Haus von der 1946 heiliggesprochenen italienisch-amerikanischen Ordensfrau Franziska Xaviera Cabrini.